Flughafen München

16
Apr

Tunnel für Erdinger Ringschluss: Flughafen investiert 115 Millionen Euro in den Schienenverkehr

Ein Gastbeitrag der Flughafen München GmbH

Der Flughafen München wird zukünftig deutlich besser per Bahn und S-Bahn erreichbar sein. Während die Arbeiten an der Neufahrner Kurve zügig voranschreiten, beginnen nun auch im Osten des Airports erste Baumaßnahmen für den langersehnten Ringschluss nach Erding.

Um rund 1,8 Kilometer soll der Bahntunnel verlängert werden, der bisher im Untergrund auf Höhe des Terminal 2-Satelliten endet. Im Anschluss daran wird die oberirdische Strecke inklusive der Abstell- und Wendeanlage Schwaigerloh für die S-Bahnen und Züge aus Nordostbayern gebaut. Diese Wendeanlage stabilisiert in hohem Maße die Betriebsqualität von S-Bahn- und Regionalverkehr am Flughafen. Die Gesamtinvestition der Flughafen München GmbH (FMG) für das Tunnelprojekt wird voraussichtlich rund 115 Millionen Euro betragen.

Weiträumige Stärkung des Schienenverkehrs im Flughafenumland

»Dieses Engagement des Flughafens kommt nicht nur der Schienenanbindung des Münchner Airports, sondern letztlich dem Flughafenumland und dem gesamten südbayerischen Raum zugute«, erklärte der FMG-Aufsichtsratsvorsitzende und Bayerische Finanzminister Dr. Markus Söder. »Unsere stark beanspruchte Verkehrsinfrastruktur «, so der Vorsitzende der FMG-Geschäftsführung, Dr. Michael Kerkloh, »wird durch die neue Trasse erheblich mehr Leistungsfähigkeit gewinnen. Dafür haben wir uns im Schulterschluss mit den Flughafennachbarn seit Jahren stark gemacht.«

19
Mrz

Aktuelle Zahlen: Flughafen und Messe eng verknüpft

Leitmessen aus einer Vielzahl von Branchen und Themengebieten finden in München statt und bringen wirtschaftliche Faktoren ein – die Hotellerie profitiert davon ebenso wie Verkehrsangebote. Aktuelle Studienergebnisse zeigen nun ganz konkret auf, wie groß die Zahl derjenigen Messebesucher ist, die über den Münchner Flughafen anreisen. Dabei wird deutlich: Eine unkomplizierte, leistungsfähige S-Bahn-Verbindung ist dringend notwendig!

 

Statistische Erhebungen des Flughafens München zeigen, dass rund 15 % der Besucher der Messe München im Jahr 2017 mit dem Flugzeug angereist sind. In absoluten Zahlen gerechnet sind so circa 345.000 Personen über den Flughafen München zu einer Messe gekommen. Eine beachtliche Menge, die in den nächsten Jahren sogar noch steigen dürfte.

Durch den kommenden Erdinger Ringschluss gehen wir davon aus, dass sich die Attraktivität der Anreise über Flughafen und S-Bahn in den Großraum München weiter verstärken wird. Mit dem Ringschluss wird Freising über den Flughafen München mit Erding verbunden und so ein S-Bahn-Ring geschaffen.

Diese Entwicklung ist ein zusätzliches Argument für die Stärkung des Schienenverkehrs im Münchner Ost und ganz konkret für den viergleisigen Ausbau zwischen München Ost und Markt Schwaben sowie eine Anbindung der Messe München an die S-Bahn. So können Flaschenhals-Situationen vermieden werden und die Attraktivität des ÖPNV nachhaltig gestärkt werden.